Meta





 

Ballett

Kaum haben wir laufen gelernt, fangen wir auch schon an zu tanzen. Dieser Block zeigt dir alles über mein Hobby: Ballett

15.5.13 21:15, kommentieren

Ballett in “Rosa”, nur ein Klischee!?

Meines Erachtens hat “Rosa” nicht viel mit Ballett zu tun. Die Trikots, die wir im Unterricht tragen, sind blau oder schwarz. Meist ist nichts an uns “Rosa“! Doch woher kommt dann das Klischee, dass Ballett immer “Rosa” ist? Meiner Meinung nach kommt das daher, dass die kleinen Mädchen (3-6 Jahre) am Liebsten ein rosa Trikot und einen rosa Tüll-Rock (Tutu) tragen. (so wie Lilli Fee :-) ) Doch das ist meist nur in den ersten Jahren so, denn wie gesagt, in den späteren Kursen tragen die Meisten (so wie ich) blau oder schwarz.

15.5.13 21:21, kommentieren

Jungs beim Ballett

Viele Jungs werden ausgelacht, wenn sie Ballett tanzen. Denn die meisten Jungs sehen gar nicht was für ein harter Sport Ballett ist. Sie denken dann Ballett ist nur was für “Pussys” und Jungs ohne Muskeln. Doch da liegen sie gründlich daneben! Gerade Jungs die Ballett tanzen brauchen Muskeln, da sie die Tänzerinnen heben müssen. Doch nicht nur Kraft ist beim Ballett gefordert, sondern auch Ausdauer (und davon nicht wenig…). Oftmals hört man auch, dass Jungs die tanzen “keinen Arsch” oder “keine Eier” in der Hose haben. Doch auch diese Redewendung ist meines Erachtens völlig falsch. Ein Junge der Ballett tanzt - und das sogar noch offen zugibt - hat mehr “Arsch in der Hose”, als jemand der die Mädchen reihenweise “abschleppt“! Er bleibt er selbst und lässt sich nicht von “Möchte-gern-Typen” einschüchtern und verstellen. Das verdient meines Erachtens großen Respekt!!!

15.5.13 21:23, kommentieren

Ballettstunde

Der Ballettunterricht ist in verschiedene Abschnitte eingeteilt. Zu Beginn des Unterrichts wird sich aufgewärmt, damit die Muskeln vor dem Tanzen gedehnt werden und warm sind. Nun folgen einige Übungen an der Barre (Ballettstange), wie zum Beispiel die Pliés. Nach den Übungen an der Stange folgen die Übungen in der Mitte des Saals. Hierfür braucht man besonders viel Gleichgewicht und eine möglich gute Haltung. ;-) Zwischen diesem und dem nächsten Abschnitt des Unterrichts wird oftmals (wenn möglich) auf Partnerarbeit geachtet. Bei den kleinen Kindern ist das eher ein in Paaren durch den Raum galoppieren. Bei den Großen jedoch z. B. ein Heben oder Pas de deux. Hierbei müssen sich Tänzer und Tänzerin aufeinander verlassen können. Als Nächstes ist Schwung im Ballettsaal gefragt. Für diese Übungen braucht man besonders Kraft in den Beinmuskeln, um möglichst hoch und sauber zu springen. Im letzten Teil der Stunde sind die Kleinen aufgefordert, zur Musik frei nach Fantasie zu tanzen. Für die Großen ist jetzt der Zeitpunkt wo sie einen Tanz einstudieren (der evtl. einem Auftritt dient). Zum Abschluss der Stunde machen alle einen Knicks, zur gegenseitiger Anerkennung (Lehrer/Schüler). Eine schöne, jedoch anstrengende Stunde ist nun vorbei!

15.5.13 21:24, kommentieren

Grundpositionen

1. Position, Arme: In der ersten Position werden die Arme vor dem Körper zu einem Oval geformt.
Füße: Die Fersen stehen zusammen, die Fußspitzen zeigen nach außen.

2. Position, Arme: In der zweiten Position sind die Arme nach außen geöffnet und von den Schultern leicht abfallend.
Füße: Die Fersen stehen eine Fußlänge auseinander, die Fußspitzen zeigen nach außen.

3. Position, Arme: In der dritten Position ist ein Arm in der ersten und der zweite Arm in der zweiten Position.
Füße: Die Ferse des einen Fußes berührt den Ballen des anderen Fußes (Fußspitzen zeigen möglichst nach außen).

4. Position, Arme: In der vierten Position ist der eine Arm wieder in der ersten Position, der andere Arm ist über dem Kopf (ein wenig vor dem Körper).
Füße: Die Beine sind gekreuzt und die Füße stehen mit einem kleinem Abstand parallel zueinander. Die Fußspitzen zeigen nach außen.

5. Position, Arme: beide Arme/Hände sind überm Kopf (etwas vor dem Körper) und bilden ein Oval.
Füße: Die beiden Füße stehen gekreuzt parallel aneinander. Die Fußspitzen zeigen nach außen.

15.5.13 21:34, kommentieren

The first position



So süüüüüüüüüüüüüß!!!
Ich musste so aus tiefsten Herzen lachen, als ich dieses kleine Mädchen beim Versuch, in die erste Position zu kommen, gesehen habe. Einfach herrlich!

16.5.13 09:36, kommentieren

Spitzentanz

Dieses Gefühl, endlich wieder auf Spitze zu stehen - unbeschreiblich! Einerseits spürt man den Schmerz, doch gleichzeitig fühlt man sich großartig, wenn man seine Pirouetten dreht. Ein Muss für jede Ballerina :-D

15.5.13 21:43, kommentieren